StartseiteNews

Preisschilder und Etiketten — optimal gestaltet

Preisschilder und Etiketten — optimal gestaltet

Mit RezeptAssist und LabelAssist gesetzliche Anforderungen erfüllen, Kunden informieren und gleichzeitig Zeit sparen.

Zunehmend werden Produkte in der Bäckerei verpackt. Dies können in der Vorweihnachtszeit die klassischen Weihnachtsgebäcke wie Stollen und Plätzchen sein. Es können aber auch ganz neue Angebotsvarianten aus der Bäckerei, wie verzehrfertige Salate sein. Wobei gerade im Marktbereich Snack bzw. Außer-Haus-Verzehr die vorgepackten Produkte eine zunehmende Rolle spielen werden. Denn vorgepackt heißt, dass der Kunde selber und schneller zugreifen kann. Gleichzeitig werden Ressourcen hinter der Theke für Beratung und andere Tätigkeiten geschont.

Vorgepackten Produkte mit Labels

Welche Produkte empfehlen sich verpackt anzubieten:

  • Dauergebäcke im Fingerfood-Format (Kekse, Plätzchen, Cookies etc.)
  • Gebäcke mit mehrtägiger Haltbarkeit (Hefezöpfe, Quarkteigkuchen etc.)
  • Gebäcke mit mehrwöchiger Haltbarkeit (Stollen, Lebkuchen, Pralinen, Schokolade etc.)
  • Verzehrfertige und portionierte Salate, Fruchtsalate, Müslis, Joghurt
  • Belegte Brote, Brötchen, Sandwiches
  • Kuchen und Torten im Glas/ Becher

Allen Produkten gemein ist, dass sie schnell verkauft werden können. Insbesondere bei Snacks bzw. Produkten für den Außer-Haus-Verzehr ist es wichtig, dass diese genauso schnell/ problemlos verzehrt werden können.

Dennoch scheut sich der ein oder andere Bäcker/ Konditor davon, vorverpackte Produkte anzubieten. Herausforderung ist die Deklaration und damit Verbunden die Etikettierung! Aufwändig in der Herstellung! Fehlerbehaftet! Nicht rechtssicher! Das sind die Vorurteile, die es durchaus zu bedenken gibt!

HS Soft räumt diese Probleme aus. Die Lösung heisst RezeptAssist. Mit dem Import der Rohmaterialien Ihrer Lieferanten legen Sie die Basis für eine korrekte Deklaration. RezeptAssist berechnet für Sie Zutatenlisten, Allergene sowie Nährwerte und übergibt diese Werte an LabelAssist. Mit LabelAssist können sowohl Etiketten als auch Preisschilder mit wenig zeitlichen Aufwand, jedoch mit höchster Rechtssicherheit hergestellt werden. Und: Der Bäcker oder Konditor kann mit seinen Etiketten und Preisschildern die Kunden umfassend und übersichtlich informieren!

Was muss/ soll auf Etiketten?

  • Herstellerangaben (Kontaktdaten + Logo)
  • Produktname
  • Verkehrsbezeichnung
  • Preis
  • Zutaten
  • Allergene
  • Nährwerte
  • Haltbarkeit
  • EAN-Code

Je nach landesrechtlichen Vorgaben zur Deklaration müssen die Etiketten bezüglich Inhalte, als auch Schriftgröße unterschiedlich gestaltet werden. So sind nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) die 14 „Hauptallergene“ seit dem 13.12.2014 EU-weit verpflichtend anzugeben. Dies umfasst beispielsweise glutenhaltiges Getreide wie Weizen, Roggen und Dinkel, Krebstiere, Eier, Fische, Erdnüsse, Soja, Milch, Schalenfrüchte wie Mandeln und Haselnüsse, Sellerie, Senf, Sesamsamen, Schwefeldioxid und Sulfite, Lupinen und Weichtiere und alle daraus hergestellte Erzeugnisse. Die Informationspflicht gilt auch für alle Verarbeitungsprodukte und die eingesetzten Hilfsstoffe wie in Aromen.

Die gesamte Gestaltung der Etiketten kann frei gestaltet werden mit LabelAssist

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass zwei der 14 „Hauptallergene“ namentlich genannt werden müssen. Das bedeutet, dass bei glutenhaltigem Getreide und bei den Schalenfrüchten die jeweilige Sorte genannt werden muss. Bei vorgepackten Sandwichtes kann dies zum Beispiel heißen: „Enthält: Glutenhaltiges Getreide (Weizen).

Mit Hilfe von HS Soft wird dies zum Kinderspiel. Der LabelAssist liefert von Haus aus gesetzeskonforme Etiketten. Diese können in Puncte Gestaltung den Betriebswünschen angepasst werden. Ob und wo ein Logo hin soll, wie viel Platz den einzelnen Informationen zur Verfügung steht, hier bietet sich dem Nutzer Gestaltungsspielraum.

Spezielle Etikettendrucker

Bei Preisschildern in Theke und am Brotregal geht es darum, dass die Kunden auf einem Blick die wichtigsten Facts zu einem Produkt erkennen: Preis und Name. Allergene lassen sich mittels Allergen-Symbol leicht darstellen und sichtbar machen.

Drucken lassen sich Preisschilder und Etiketten über verschiedene Wege. Das kann ein Standarddrucker im Büro sein, in dem A 4-Etikettenblätter eingelegt werden. Eine andere Möglichkeit sind spezielle Etikettendrucker, die zum Beispiel auch an den Kassenarbeitsplatz im Laden anschließen lassen. So lässt er sich nicht nur für die Etiketten nutzen. Gleichzeitig lassen sich Etiketten zum Beispiel für frisch belegte Brötchen genau dann nutzen, wenn sie gebraucht werden und genau in den gewünschten Mengen.

Über die Druckliste in Label Assist werden die dafür benötigten Etiketten ausgewählt und die Menge eingegeben.

Soll die Etikettierung in der Produktion erfolgen, lassen sich die Anzahl der benötigten Etiketten direkt aus FakturaAssist übernehmen. Möglich ist auch, dass für ausgewählte Kunden individuelle Etiketten gestaltet werden. Über die Druckliste in LabelAssist werden die dafür benötigten Etiketten ausgewählt und die Menge eingegeben.

Warum dies alles? Die Kombination aus Rezept- und LabelAssist will nicht nur rechtskonform und übersichtlich die Etiketten drucken. Wie bei allen Lösungen von HS Soft, muss auch die Bedienerfreundlichkeit stimmen! Das spart Zeit und bringt Freude bei der Arbeit. Das merken die Kunden an den übersichtlichen und umfassenden Etiketten, sowie an den motivierten Mitarbeitern.

Newsletters abonnieren

Nichts verpassen!

Sie haben erfolgreich abonniert!
Bitte die markierten Fehler korrigieren!
SmartScale
Kontrollwägesystem

Tablet und Rezeptwaage
Speziell für Bäckerei

Bäckerei Rezeptwaage
RezeptAssist
mobile

Rezepte direkt in der
Produktion abruten

Bäckerei Rezept Mobile App
CashAssist
Card

Kundenkarte jetzt
auch auf dem Handy

Mobile App für Bäckerei Kundenkarte
CashAssist
mobileWaiter

Bestellterminal für Café

Bäckerei CashAssist mobile Waiter App