StartseiteNews

Digitalisierung wird gefördert

Digitalisierung wird gefördert

Bayern fördert für Klein- und Mittelbetriebe den Einstieg in die digitale Welt.

Seit 188 Jahren gibt es inzwischen die Bäckerei Blab in Michelsneukirchen (Bayern). „Bisher haben wir alle Lieferscheine mit der Hand geschrieben“, blickt Gerhard Blab zurück. In 7. Generation führt er seit einigen Jahren den Betrieb. Klassisches Bäckerhandwerk: Hinten Backstube. Vorne Laden. Ein wenig Liefergeschäft.

Wenn von Digitalisierung gesprochen wird, denkt kaum jemand an einen solchen Betrieb. Die Blicke richten sich dann eher auf die Industrie oder Großbetriebe. Von staatlicher Seite will man jedoch auch Klein- und Mittelbetriebe stärken, zumal sie das Rückgrat der Wirtschaft sind. Der Freistaat Bayern hat mit dem „Digitalbonus“ ein Förderinstrument geschaffen, damit diese Betriebe die Vorzüge der Digitalisierung zur Existenzsicherung nutzen können.

Gerhard Blab musste ein Kassensystem anschaffen, dass den gesetzlichen Vorgaben gerecht wird. „Wir haben uns für CashAssist von HS-Soft entschieden, weil wir eine Gesamtlösung für unseren Betrieb haben wollten“, blickt der Bäckermeister zurück. Denn zusammen mit CashAssist wurden das Backzettelprogramm FakturaAssist und sowie die Rezeptverwaltung RezeptAssist eingeführt.

„Das Einpflegen der gesamten Daten hat am Anfang doch einiges an Zeit beansprucht. HS-Soft hat uns in diesem Prozess aber super unterstützt und heute profitieren wir von den Vorteilen“, sagt Blab. Insgesamt wurden rund 10.000 Euro investiert. Darunter sind die Kassenlösung, die gesamte Software, aber auch Bürohardware. "Die Zusammenarbeit macht richtig Spass. Ich habe HS-Soft bereits an Bäckerkollegen weiterempfohlen, damit diese ebenfalls den Schritt in Richtung Digitalisierung gehen."

Einen Teil der Kosten hat Gerhard Blab durch den Digitalbonus gefördert bekommen. Gefördert werden:

  • Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen, durch IKT-Hardware, IKT-Software sowie Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen und die
  • Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit.

Für die Bäckerei Blab hieß dies konkret, dass die Anschaffung der Kassen nicht förderfähig war, da dafür eine gesetzliche Notwendigkeit bestand. Jedoch waren die Investitionen in FakturaAssist und RezeptAssist genauso förderfähig, wie die Maßnahmen zur Datensicherung. 50 Prozent dieser Kosten wurden als Zuschuss bezahlt.

„Die Antragstellung war relativ problemlos“, erklärt Gerhard Blab. Dies erfolgt über die zuständige Bezirksregierung. Unterstützung kam dabei auch von der Handwerkskammer. Wichtig ist dabei, dass die Antragstellung wie bei vielen Fördermaßnahmen vor der Umsetzung/ dem Kauf erfolgt. Mit der Durchführung der Maßnahme darf begonnen werden, wenn der Eingang des vollständigen elektronischen Förderantrags von der Bewilligungsstelle bestätigt wurde.

Aktuell ist es allerding so, dass die Mittel für 2019/2020 noch nicht vom Bayerischen Landtag beschlossen worden sind. Damit ist voraussichtlich am 17. Mai 2019 zu rechnen. Nach positivem Beschluss können ab frühestens 20. Mai 2019 entsprechende Förderanträge Online eingereicht werden.

Also jetzt schon informieren und entscheiden, wo investiert werden soll. HS-Soft berät gerne über Wege, wie mit Hilfe der Digitalisierung Ihr Betrieb fit für die Zukunft gemacht werden kann. Außerhalb von Bayern gibt es übrigens auch verschiedenste Fördermöglichkeiten wie zum Beispiel durch KfW- und EU-Förderprogramme!

Mehr Infos: www.digitalbonus.bayern

RezeptAssist
mobile

Rezepte direkt in der
Produktion abruten

Bäckerei Rezept Mobile App
CashAssist
Card

Kundenkarte jetzt
auch auf dem Handy

Mobile App für Bäckerei Kundenkarte
CashAssist
mobile

Kasse für Ihr Handy

Bäckerei Kassen CashAssist mobile App
CashAssist
mobileWaiter

Bestellterminal für Café

Bäckerei CashAssist mobile Waiter App